Kopfbil Website Schenk AG
Schenk AG Heldswil, Neubuch 5, CH-9216 Heldswil, Telefon +41 (0)71 642 37 42, info@dont-want-spamschenkag.com
 

XTS 1250

 

Mit dem Pflug können wir Rohre bis NW 280 einziehen. Die Tiefe hängt von der örtlichen Geologie und dem effektiven Rohrdurchmesser ab. Die Tiefe ist variabel.

 

Ebenso kann eine Fräse oder ein

Felsschneidrad angebaut werden.
Die Fräse öffnet einen Graben von 450 Millimeter Breite und 1500 Millimeter Tiefe.

 

Mit dem Felsschneidrad ist ein Graben von 300 Millimeter und 1100 Millimeter Tiefe möglich.

 

 

 

Rohre und Leitungen einpflügen


Bei einfachem, hindernisfreiem Leitungsverlauf bietet das Einpflügen eine günstige und schnelle Alternative zum Horizontalbohren. So kann ein 10-cm-Rohr bei idealen Verhältnissen innert 10 Minuten 100 Meter verlegt werden. Es ist sogar möglich, mehrere Rohre gleichzeitig einzupflügen.

Das Einpflügen ist ein Nachziehverfahren: Am Ende eines Schwertes befindet sich ein Aufweitkopf, der in der gewünschten Leitungstiefe das Erdreich spaltet. Dieser Pflug zieht das zu verlegende Rohr, inklusive eines Warnbandes nach sich. Mit der Zeit drückt sich das geweitete Erdreich um das verlegte Rohr wieder zusammen. So bleibt die geologische Struktur des Bodens immer erhalten. Die maximale Verlegetiefe bei diesem Verfahren beträgt 1,4 Meter.

 

 

 

Für jede Aufgabe optimale Maschinen und Apparate
Egal ob Horizontalbohren oder Einpflügen, die besondere, sehr heterogene geologische Be... >> mehr
Unterquerung der Bahnlinie und Riedstrasse in Appenzell
Die Firma Schenk verlegte eine 30 Meter lange Leitung unter dem Bahntrasse und der Ried... >> mehr
Wasser- und Gasleitungsverlegung Bildstrasse in Abtwil SG
Die Sankt Galler Stadtwerke (Gaslieferant in Abtwil) ist bestrebt, das Gasnetz kontinuie... >> mehr